Nach Entscheidung über EU-Kommissionspräsidentin: Sämtliche Satireportale können Beruf an den Nagel hängen

Will den Beruf des Satirikers vernichten: Ursula von der Leyen | Foto: Jim Mattis [Public domain]

Das hätten wir uns nicht satirischer ausdenken können: Flintenuschi soll neue Präsidentin der EU-Kommission werden.

Freuen wir uns also schon darauf:

Da weiß unsere Redaktion schon gar nicht mehr, wofür sie dann noch gut ist. Die Satire produziert die EU-Kommissionspräsidentin dann ganz alleine, ohne fremde Hilfe.

Sie haben nicht zufällig ein paar Stellen offen für einen Haufen ungewaschener Typen, die den ganzen Tag nur doofe Sprüche reißen?