Nach Entscheidung über EU-Kommissionspräsidentin: Sämtliche Satireportale können Beruf an den Nagel hängen

Will den Beruf des Satirikers vernichten: Ursula von der Leyen | Foto: Jim Mattis [Public domain]

Das hätten wir uns nicht satirischer ausdenken können: Flintenuschi soll neue Präsidentin der EU-Kommission werden.

Freuen wir uns also schon darauf:

Da weiß unsere Redaktion schon gar nicht mehr, wofür sie dann noch gut ist. Die Satire produziert die EU-Kommissionspräsidentin dann ganz alleine, ohne fremde Hilfe.

Sie haben nicht zufällig ein paar Stellen offen für einen Haufen ungewaschener Typen, die den ganzen Tag nur doofe Sprüche reißen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.